Coburg, 30.07.2005

Mehr als 50 Coburger THW-Helfer nach Unwetter im Einsatz

In der Nacht vom Freitag den 29.07. auf Samstag den 30.07.2005 wurde der Landkreis und die Stadt Coburg von schweren Gewittern heimgesucht.

Seit Freitag 22:30 Uhr waren über 50 Helfer des THW Ortsverbandes Coburg im Einsatz um die Sturmschäden zu beseitigen. Im Stadtgebiet wurden die Einsätze Hand in Hand mit der Feuerwehr beseitigt. Es galt vor allem überflutete Keller auszupumpen und umgestürzte Bäume zu beseitigen.

Stadtbrandrat Stefan Gahn bedankte sich bei den Einsatzkräften für die hervorragende Zusammenarbeit. Auch im Landkreis Coburg wurde der Ortsverband Coburg mehrmals zur Hilfe gerufen. Insgesamt wurden bis zum Samstag 17:00 Uhr 40 Einzeleinsätze abgearbeitet.

Zusätzlich wurde der Fachberater des THW OV Coburg zu einen Großbrand im Landkreis Coburg gerufen. Bei dem Brand des landwirtschaftlichen Anwesens verendeten fast 1000 Schweine.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: