29.10.2022

Ausbildungsdienst

Der Samstagsdienst begann am Morgen mit der Ehrung unserer sieben Absolventen der Grundausbildung. Die fünf Absolventinnen und zwei Absolventen werden ab sofort die Fachgruppen und den Stab unterstützen. Natürlich haben sie am Samstag auch gleich am Ausbildungsdienst ihrer Gruppen teilgenommen. Die Fachgruppe Infrastruktur widmete sich dem Nachwuchs und hat den Ausbildungsdienst der Jugendgruppe unterstützt: Beleuchtung, Stromerzeugung aber auch der Transport von Verletzen wurde geübt. Wie rettet man man eine verletzte Person aus dem Fenster eines Obergeschoßes nur mit Seilen und einer Leiter? Genau das konnten die Jugendlichen beim Dienst üben. Der Zugtrupp modernisierte sein Verladungskonzept für den Fall von Großschadenslagen und der autarken Unterbringung.

In den anderen Gruppen wurde auch viel gewerkelt: Die Fachgruppe N führte eine Ausbildung mit der Motorkettensäge in einem nahegelegenen Wald durch. Vor Ort hatten unsere Motorsägenführer die Möglichkeit, den Umgang mit dem Gerät zu üben und Sicherheit beim Fällen und Zerkleinern von Bäumen zu bekommen.

Um sowohl bei Einsätzen, als auch bei Übungen schnell und sicher den Anhänger be- und entladen zu können, setzte die Bergungsgruppe ein neues, optimiertes Beladungskonzept um. Dies gewährleistet einen schnellen Zugriff auf alle verlasteten Materialien.

Ein Teil der Fachgruppe Räumen begab sich bereits Freitag auf den Weg zu unseren Kollegen vom THW Forchheim. Dort unterstützten sie Freitag und Samstag bei Baggerarbeiten am Wasserübungsplatz des OV Forchheim. Neben dem Ausheben eines Grabens für Strom- und Wasserleitungen wurden auch neue Schächte gesetzt. Der andere Teil der Gruppe widmete sich auf einem nahgelegenen Übungsplatz der Ausbildung am Baukompressor. Die Helfer konnten dort verschiedene Geräte wie zum Beispiel den Abbruchhammer ausprobieren.

Bilder: THW Coburg / MM, FH, CR, RK, RG, CB



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: