26.10.2019

Einsatzübung: Gasexplosion in Gebäude

Am Samstag morgen wurden die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes zu einer Gasexplosion in einem Wohnhaus in Wüstenahorn alarmiert.

Gegen 9 Uhr ging im Ortsverband Coburg die Alarmmeldung ein: Mehrere vermisste Personen in einem Wohngebäude in Wüstenahorn. Daraufhin rückten die Bergungsgruppe, die Fachgruppe Infrastruktur sowie die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung aus.

Vor Ort erkundeteten die Helfer die Schadenslage: Mehrere Erkundungstrupps erkundeten das Gebäude und machte sich auf die Suche nach den Vermissten Personen. Bei der Begehung wurde festgestellt, dass Teile des Bauwerks einsturzgefährdet waren. Die Helfer stützen die labilen Zimmerdecken mittels Baustützen ab.

Ein Teil der Räumlichkeiten war nicht zugänglich, so dass es notwendig war, einen Mauerdurchbruch zu schaffen um die in den dahinterliegenden Räumen anwesenden Personen zu retten. Die Rettung der Personen mittels Bergetrage war durch das Treppenhaus nicht möglich, so dass die Verletzten über eine Leiterrutsche sowie einen Leiterhebel (siehe Bild) durch das Fenster ins Freie gebracht werden mussten.

Bei der Einsatzübung waren insgesamt rund 25 Helfer des Ortsverbandes Coburg beteiligt.

 

 




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: