30.09.2021

Brand B3 - Rauchentwicklung im Gebäude

Am gestrigen Donnerstagmittag wurde um 12:35 Uhr unser THW Fachberater durch die Freiwillige Feuerwehr Coburg zu einem laufenden Einsatz nach Pilgramsroth alarmiert. Dort kam es am frühen Morgen um kurz nach 06:00 Uhr zu einem Brand und einer damit verbundenen Rauchentwicklung im Gebäude. Da das Feuer in einer Dämmschicht zwischen zwei Mauerwänden ausbrach, musste die Wand geöffnet werden, um das Feuer zu löschen und Glutnester aufzuspüren.

Zur Unterstützung der Feuerwehr Coburg wurden daraufhin Helfer der Bergungsgruppe sowie der Fachgruppe N gegen 14:00 Uhr an die Einsatzstelle nachalarmiert. Die nachgeforderten Helfer übernahmen zuerst das Abstützen eines Trägers, um die Stabilität des Gebäudes zu gewährleisten.

Anschließend unterstützten sie die Feuerwehr beim Öffnen der Wände mittels Bohrhämmern, beim Beräumen von Schutt sowie dem kontinuierlichen Abstützen der geöffneten Wand.

Um eine mögliche Brandausbreitung frühzeitig zu erkennen, wurden zudem Probebohrungen mit dem Kernbohrgerät durchgeführt.

Da sich eine längere Einsatzdauer abzeichnete, wurde frühzeitig die Fachgruppe Infrastruktur zur Beleuchtung angefordert. Diese leuchtete die Einsatzstelle mittels Lichtmastanhänger sowie Powermoons aus.

Gegen 21:00 Uhr traf dann auch die Ablösemannschaft für die Helfer der Bergungsgruppe sowie der Fachgruppe N ein. Diese arbeiteten in der Nacht gemeinsam mit der Feuerwehr Coburg weiterhin an der Brandbekämpfung sowie dem Abstützen des Gebäudes.

Am Freitagmorgen gegen 07:00 Uhr erfolgte ein erneuter Austausch der Mannschaft durch die Fachgruppe Räumen. Aktuell dauert der Einsatz immer noch an.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: