Dörfles-Esbach, 25.02.2009, von Rene Göbel

Bergung eines LKW-Anhängers

Die Wetterbedingungen waren dem Fahrer eines LKW Gespanns zum Verhängnis geworden.

Auf einer stark abschüssigen Strecke verlor er bei Schnee- und Eisglätte die Kontrolle über das Fahrzeug und den Anhänger. Letztendlich stand, der mit Erde voll beladene Anhänger quer zur Fahrbahn. Das Heck ragte dabei über den Strassengraben in den Wald, die Deichsel über die Strasse hinaus am steilen Abhang. Auf der rechten Seite waren die Reifen von der Felge gesprungen. Die Strasse war vollständig blockiert.

Das THW Coburg wurde alarmiert. Gem. Auftrag war der LKW-Anhänger zu bergen und am Ende der Gefällstrecke abseits der Strasse abzustellen.

Von den Helfern des THW Coburg wurde der Anhänger zunächst mit Radlader und Seilwinde gedreht und dann den Berg hinab gefahren. Gelenkt wurde mit Hilfe des GKW 1. Dort war der Anhänger an der Fahrzeugfront angehängt. Der Fahrer des GKW musst die vereiste Gefällstrecke rückwärts hinunter steuern. Die Sicherung des 18 Tonnen Anhängers übernahm dabei der Radlader, der mit Schneeketten ausgerüstet wurde.

Dies war der erste Einsatz für den neuen MZKW, den der OV Coburg erst vor 3 Wochen in Empfang nehmen konnte (siehe weiteren Artikel).


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: