Dörfles-Esbach, 19.04.2003

Auslandseinsatz in Sierra Leone

Michael Meyer im Auftrag der UN für sechs Monate nach Sierra Leone unterwegs

Neue Presse, Samstag 19.04.2003

Coburg/Freetown - Erneuter Auslandseinsatz für Michael Meyer: Der 34-jährige Helfer des Technsichen Hilfswerks (THW) wird auf Anforderung der Vereinten Nationen in den nächsten sechs Monaten die Aufbauhilfe der UN in Sierra Leone (Westafrika) unterstützen. Die THW-Leitung in Bonn forderte Michael Meyer an, weil dieser in den vergangenen zwei Jahren bereits drei Mal in Kenia im Einsatz war und so über ausreichend Auslandserfahrung verfügt.Während der 34-jährige in Kenia für die Trinkwasseraufbereitung und -versorgung zuständig war, wird er in Sierra Leone als Administrator für Logistik und Koordination sowie als Verbindungsmann zwischen den UN und der THW-Leitung fungieren.

Die UN haben es sich zur Aufgabe gesetzt, in dem vom Bürgerkrieg zerrüttetn Land die Stromversorgung wieder in Stand zu setzen und aufrecht zu erhalten. Insgesamt sind dafür mehr als 10000 Frauen und Männer in Sierra Leone für die UN unterwegs. Das THW stellt davon 17 Helfer.

Die Anforderung erreichte Michael Meyer Ende März. Im Laufe der kommenden sechs Monate wird er ständig Kontakt zum THW-Ortsverband Coburg halten. Bei der Verabschiedung in der Unterkunft in Dörfles-Esbach wünschten ihm Ortsbeauftragter Frank Heublein und Zugführer René Göbel viel Erfolg und eine glückliche Hand bei der Bewältigung der vor ihm liegenden und wohl nicht immer ganz einfachen Aufgaben in Westafrika.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: